BSS Metallbau-Schiffausbau GmbH & Co. KG rüstet neue AIDA - Flotte aus!

Weitere fünf Großaufträge bereits eingebucht

Lemgo. Das Lemgoer Unternehmen - BSS Metallbau-Schiffausbau GmbH & Co. KG - konnte für alle vier neuen AIDA Schiffe, die auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut werden, Aufträge für die öffentlichen Treppenhäuser, den Sport- und Wellnessbereich, die Balkonschiebetüren und -trenntüren sowie die Außengeländer erhalten. Der Auftragswert beträgt über 20 Millionen Euro. "Durch die Aufträge konnten sechs weitere Arbeitsplätze in Lemgo geschaffen werden", so Wolfgang Vosselmann von der Firma BSS. Die insgesamt vier neuen und innovativen Schiffe - mit einer Länge über alles von 252 Metern und einer Breite von 32,2 Metern - haben eine Vermessung von 68.500 BRZ. Die AIDAdiva wird im April 2007 abgeliefert.

Aido ClubschiffDie neuen Clubschiffe bilden die dritte Generation von Schiffen des AIDA-Konzeptes. In 1025 Kabinen werden 2050 Passagiere untergebracht. Die Schiffe weisen zahlreiche innenarchitektonische Neuheiten auf. Das bekannte Design der AIDA-Schiffe wird beibehalten. Die Meyer Werft liefert somit in den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2010 jeweils ein Clubschiff an AIDA, dem Marktführer für Seereisen in Deutschland.

Wie das Lemgoer Unternehmen weiter mitteilt, werden bis 2010 auf der Meyer-Werft fünf weitere Kreuzfahrtschiffe gebaut. Auch hier konnten die Aufträge bereits eingebucht werden.

So werden unter anderem in den nächsten Jahren in Lemgo über 6.000 Balkonschiebetüren für die Balkonkabinen produziert und in Papenburg eingebaut.

Insgesamt sorgt die stark wachsende Kreuzfahrtindustrie in Deutschland für über 40.000 Arbeitsplätze und 4 Milliarden Euro Wertschöpfung pro Jahr. Gleichzeitig ist die Branche eine der wenigen Wachstumsbranchen. In den letzten Jahren wurden fast immer zweistellige Zuwächse pro Jahr erreicht.

nach oben

zurück